Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Daheim in Nauborn

Logo https://mittelhessen.pageflow.io/daheim-in-nauborn/embed

Einwohner                                                                                    3.845

Anteil der Unter-18-Jährigen                                   641 (16,7%)

Anteil der Über-65-Jährigen                                     852 (22,2%)

Anteil der Über-60-Jährigen                                   1080 (28,1%)

Ausländeranteil                                                             440 (11,4 %)

Stadtteilfläche            802 Hektar   (10,6 % des Stadtgebiets)

Ortsvorsteher:                                                   Peter Pausch (SPD)

Zum Anfang

Ein Fazit von Udo Volck (71), seit 1993 Stadtverordnetenvorsteher:

Udovolck
Vollbild

„Ich wohne seit 40 Jahren mit meiner Familie gerne zwischen Eisenhardt und Kelterberg, weil wir hier in Wetzlars schönstem Stadtteil alles haben, was das Leben angenehm macht.

Ein Ort mit Wald und Flur drum herum, mit guter Luft und doch direkt vor den Toren der Stadt; ein Ort, der sich seinen dörflichen Charakter noch erhalten hat. Mit Bäcker und Metzger, mit Arzt und Apotheke, mit Vereinen für Sport und Kultur.

Vieles haben wir traditionell in Nauborn sogar doppelt! Mit netten Menschen und Nachbarn, ob alteingesessen oder zugezogen, die sich gegenseitig helfen und unterstützen. Ein Kindergarten und eine Schule, in die unsere Kinder zu Fuß gehen konnten. Kurz gesagt: Hier in Nauborn lässt sich´s leben.“

Udovolck
Schließen
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Drei Buben genießen 1959 den schönen Ausblick vom einem Hügel im Südwesten Nauborns auf das Dorf. Im Hintergrund ist Wetzlar zu erkennen. (Foto: Arbeitskreis Nauborn)

Zum Anfang

Dieses Foto zeigt das „Helde Haus“ – die zweite Schule Nauborns. Sie wurde vor 1880 genutzt. Danach war es eine Stellmacherei. (Foto: Arbeitskreis Nauborn)

Zum Anfang

Blick vom „Wilden Stein“ ins verschneite Nauborn von einst. (Foto: Arbeitskreis Nauborn)

Zum Anfang

F%c3%bcr die kleinen   spielplatz ringstra%c3%9fe   hoch hinaus geht%e2%80%98s f%c3%bcr die jungs und m%c3%a4dels in der kletterpyramide auf dem spielplatz an der ringstra%c3%9fe.
Hoch hinaus geht‘s für die Jungs und Mädels in der Kletterpyramide auf dem Spielplatz an der Ringstraße. (Fotos: Reeber)
Vollbild

Nauborner Kinder haben für uns die Spielplätze im Stadtteil auf Herz und Nieren geprüft. Das Urteil: Der Ringplatz-Spielplatz mit der Kletterpyramide ist top. Einziger Kritikpunkt: Er ist etwas unübersichtlich, nicht eingezäunt und hat drei Ein- und Ausgänge. Mit vielen Kindern kann man da durchaus mal den Überblick verlieren. 

Die „Rappelkiste“ am Karlschmitter Weg kommt mit ihren Spielmöglichkeiten bei den Kindern gut an - die Großen haben jedoch einiges zu meckern. Vor allem fehlten eine Sitz- und Essgelegenheit. 

Der neu gestaltete Spielplatz am Backhaus, bietet nach Einschätzung unserer Tester eher Attraktionen für kleinere Kinder. Das Urteil der Eltern: Optisch top, Fallschutz verbesserungswürdig.

F%c3%bcr die kleinen   spielplatz ringstra%c3%9fe   hoch hinaus geht%e2%80%98s f%c3%bcr die jungs und m%c3%a4dels in der kletterpyramide auf dem spielplatz an der ringstra%c3%9fe.
Hoch hinaus geht‘s für die Jungs und Mädels in der Kletterpyramide auf dem Spielplatz an der Ringstraße. (Fotos: Reeber)
Schließen
Zum Anfang

Berti Bücherbär ist mal wieder zu Besuch im Familienzentrum Nauborn. Zusammen mit Bibliothekarin Karin Böttcher bringt er die Kinder zum Träumen.

Das Bilderbuchkino ist eine Kooperation der Kita und der Wetzlarer Stadtbibliothek. 
Seit einem Jahr kommen Berti und seine Schöpferin einmal im Monat nach Nauborn.

Das Familienzentrum wird darüber hinaus aber noch mit weiteren Projekten seinem Titel als zertifizierte Literatur-Kita gerecht. Beispielsweise finden regelmäßig Vorleseaktionen durch Eltern oder Großeltern – sogenannte Vorlesepaten - statt.

Zum Anfang

Wohl dem Örtchen, das auf fleißige Ehrenämtler bauen kann. In Nauborn hält ein junges Team in Abwesenheit eines Gemeindepädagogen derzeit die Jugendarbeit aufrecht. 

Sowohl die Kirchenkekse (7 bis 11 Jahre), die Kirchencookies (11 bis 14) und der Kinderkirchensamstag finden weiter statt – unter der Leitung der Ehrenamtlichen. Auch die Musiktheatergruppe setzt ihre Arbeit fort.

Zum Anfang

Seit zwölf Jahren existiert der Nauborner Besuchsdienstkreis.

„Er ist die Perle der Kirchengemeinde und lebt vom großartigen Engagement der Ehrenamtlichen“, sagt Silvia Franke, Gemeindepädagogin der Evangelischen Kirchengemeinde in Nauborn. Sie koordiniert den Einsatz der Ehrenamtlichen, die alle Nauborner ab 85 Jahre aufsuchen, die dies wünschen. Derzeit stehen 70 Nauborner Seniorinnen und Senioren auf der Liste.

„Dabei geht es vor allem ums Reden und ums Zuhören. Es ist wichtig, dass Menschen, die nicht mehr mobil sind, nicht verloren gehen“, betont Franke.

Zum Anfang

Einmal wöchentlich fährt der Bürgerbus über den Langenberg in den Ortskern bis zum REWE-Markt in der Artur-Herzog-Straße und zurück. Eine Fahrt kostet einen, hin und zurück zwei Euro.

Das Angebot gibt es seit März 2016 und soll älteren oder gehbehinderten Einwohnern das selbstständige Einkaufen ermöglichen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das Flüchtlingscafé ist ein zentraler Treffpunkt in Nauborn. Pfarrerin Hildegard Twittenhoff hat den Treff vor zwei Jahren initiiert. Seitdem versuchen Ehrenamtliche gemeinsam mit Flüchtlingen, Fragen des Alltags zu klären - das Erlernen der deutschen Sprache spielt dabei eine zentrale Rolle.

Zwischen fünf und 30 Frauen und Männer aus Afghanistan, Eritrea, Syrien und dem Südsudan waren und sind dabei, tauschen sich aus, klären rechtliche Fragen zum Aufenthaltsrecht. Derzeit leben rund 120 Flüchtlinge in Nauborn.

Zum Anfang

Sie geben dem Tal des Wetzbachs ihren Namen: die sieben Mühlen. Heute stehen die Mühlenräder still, nur noch eine Getreidemühle ist in Betrieb: die Weißmühle.

Zum Anfang

Sie ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel: die Honigmühle.

Zum Anfang

Wilfried „Charly“ Lang (2 v. r.) und Hartmut "Fossi" Bär kennen sich von Kindesbeinen an und bilden heute Nauborns berühmtestes Musik-Duo.

Sie traten als  „Fossi und Charly" erstmals beim Hessentag 2012 in Wetzlar mit den Wetzlarer Altstadtmusikanten auf und füllen seitdem mit ihrer Egerland-Musik ganze Zelte.

Zum Wetzlarer Fest der Volksmusik kommen inzwischen Größen der Volksmusik-Szene wie die Wildecker Herzbuben, die Randfichten und die „Ursprung Buam“.

Zum Anfang




Rund 30 Wettermess-Stationen für den Wetterdienst von Promi-Wetterexperte Jörg Kachelmann sind in Hessen installiert, eine davon steht auf dem Gelände der Firma Hund in Nauborn: Die Wetterdaten, die dort gesammelt werden, gehen in alle Welt.

Auf unserem Foto gewähren Firmeneigentümer Helmut Hund (l.) und Projektmanager Jörg Haus einen Blick ins Innere des Regenmengenmessers.

Zum Anfang

Nauborner verteilen die Note 2,3

0205 fragebogen nauborn
Vollbild

220 Nauborner haben bei unserer Umfrage mitgemacht. 118 bewerteten die Lebensqualität mit der Note zwei. Kritik gab‘s am Abriss des Stegs am Wetzbach, an fehlenden Freizeitangeboten sowie an fehlenden  Angeboten für Jugendliche im Speziellen.

0205 fragebogen nauborn
Schließen
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden